Wasserfälle im Schwarzwald

Wasserfälle im Schwarzwald

Die Wasserfälle im Schwarzwald

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Schwarzwald in Baden Württemberg ist neben den tollen Möglichkeiten für einen Wellnessurlaub, ein wahres Paradies für alle Menschen, die sich für Wasserfälle begeistern und sich davon angezogen fühlen. In diesem Artikel wollen wir Ihnen die wichtigsten und bedeutsamsten Wasserfälle im Schwarzwald vorstellen. Lassen Sie uns mit den höchsten Wasserfällen in Deutschland beginnen.

Triberger Wasserfälle

Die Triberger Wasserfälle gehören zu den höchsten Wasserfällen Deutschlands und sind im Herzen des Schwarzwaldes zu Hause. Die Gesamtfallhöhe beträgt 163 Meter, die sich über sieben Kaskaden erstrecken.

Zu den Wasserfällen gibt es drei verschiedene Zugänge.

Die erste Möglichkeit die Triberger Wasserfälle (Mittlerer Schwarzwald) zu erreichen, ist einfach über asphaltierte Wege. Die zweite Möglichkeit ist für alle, die gerne Stiegen steigen. Sie können die Wasserfälle durch Treppen ersteigen. Die dritte Möglichkeit ist über die vielen Stege.

Vielleicht sollten wir an dieser Stelle betonen, dass sie für den Aufstieg zu den Wasserfällen gut zu Fuß sein sollten. Darüber hinaus sind alle Wege für Kinderwägen ungeeignet. Die unterste und größte Kaskade des Wasserfalls ist jedoch relativ einfach vom Haupteingang aus erreichbar.
Die Wasserfälle sind ganzjährig geöffnet und sind bis 22 Uhr beleuchtet. Der Eintritt ist kostenpflichtig.

Jedes Jahr besuchen eine halbe Million Menschen dieses Schauspiel der Natur!

Der Todtnauer Wasserfall – ein Wasserfall unter Denkmalschutz

Der Todtnauer Wasserfall war ein beeindruckend hoher Wasserfall tief im Schwarzwald im Südwesten Deutschlands, wo das Stübenbächle 97 m in die Tiefe stürzt.

Anders als die Triberger Wasserfälle, ist der Todtnauer Wasserfall sehr leicht mit einem 15-minütigen Spaziergang zu erreichen. Der Weg zum Wasserfall eignet sich gleichfalls für Kinderwägen und Rollstuhlfahrer. Nicht nur ist der Aufstieg sehr einfach, entlang des Weges finden Sie Stühle, auf denen Sie sich hinlegen und bis zur Spitze des Wasserfalls schauen können.

Zudem gibt es einen geschützten Aussichtspunkt, von dem Sie selbst bei schlechtem Wetter, die tollsten Aufnahmen machen können. Zusätzlich gibt es ein Café und einen Kiosk.

Unser Wandertipp!
Beginnen Sie Ihre Erkundung auf dem Marktplatz von Todtnau. Von der Kirche ausgehend beginnt ein schöner Wanderweg durch Buchenwälder zum Wasserfall. Nach ca. 1 Stunde können Sie wieder zurück auf dem Marktplatz sein.

Der Todtnauer Wasserfall (1.386 m) steht wegen seiner außergewöhnlichen Schönheit bereits seit 1987 unter Denkmalschutz.

Zweribachwasserfälle

Die Zweribachwasserfälle liegen in einem außerordentlich bezaubernden Naturschutzgebiet im Mittleren Schwarzwald. Sie sind ebenfalls durch zwei Wanderwege erreichbar.

Tipp: Festes Schuhwerk ist für beide Wanderwege erforderlich.

Wanderweg 1:
 Dieser Weg geht direkt vom Parkplatz bei Haldenhof aus und erstreckt sich über ungefähr 2 km.

Wanderweg 2:
 Dieser Weg beginnt bei der Bushaltestelle Gasthaus Engel und erstreckt sich über ca. 5 km. Der Weg ist steinig und an manchen Stellen recht steil. Beide Wege eignen sich nicht für Kinderwägen und erfordern eine gute Kondition.
Der Wasserfall im Bannwald nahe beim Zweribach fällt in 2 Kaskaden über 400 m in die Tiefe. Ein Naturschauspiel, dass Sie sich nicht entgehen lassen sollten, wenn Sie den Schwarzwald besuchen.

Burgbachwasserfall

Der Burgbachwasserfall wird wegen seiner Lage und Wanderwegen oft auch als der romantische Wasserfall bezeichnet. Auch er gehört zu den höchsten frei fallenden Wasserfällen in Deutschland. Der Burgbachwasserfall bietet eine Gesamthöhe von 32 m. 15 m davon sind frei fallendes Wasser!
Einen kleineren Wasserfall können Sie von einem Seitenarm bei Bad Rippoldsau-Schapbach, im Nordschwarzwald bewundern.
Der Burgbachwasserfall ist auch durch mehrere Wanderwege zu erreichen. Der bedeutendste davon ist wahrscheinlich die „Klosterle-Schleife“. Von hier aus können Sie auch den Burgbachfelsen mit dem Aussichtspavillon besuchen.

Edelfrauengrab Wasserfälle – ein sagenumwobener Wasserfall einer untreuen Ehefrau.

Die Sage erzählt von einer untreuen Ehefrau, die in einer natürlichen Auskolkungshöhle ein gewaltsames Ende gefunden haben soll. Dieses Ereignis gab dem Wasserfall den Namen Edelfrauengrab.
Die Edelfrauengrab Wasserfälle liegen in einem Karlsruher Naturschutzgebiet in Grat-Gottschlägtal im Nordschwarzwald.

Beginnend vom Höhleneingang stürzt sich der Gottschlägbach 45 m in die Tiefe und passiert sieben Kaskaden mit insgesamt 180 Stufen.
Ein Wasserfall, der mit Sicherheit erlebt werden sollte.

Sankenbach wasserfälle – ein Wasserfall mit einer Schleuse

Unweit von Baiersbronn befindet sich die Sankenbachwasserfälle. Das Einzigartige dieses Wasserfalls ist seine Schleuse, die nach einer gewissen Stauzeit manuell geöffnet wird. Das Wasser fällt von hier an über zwei Stufen 40 m die Karwand hinunter.

Die Allerheiligen Wasserfälle

Dieser Wasserfall erhielt seinen Namen nicht durch den katholischen Feiertag, sondern wegen seiner Lage bei Allerheiligen im Nordschwarzwald. Die Allerheiligen Wasserfälle gehören ebenfalls zu den höchsten natürlichen Wasserfällen in Baden Württemberg. Mit einer Gesamthöhe von 66 m stürzt sich das Wasser in 7 Kaskaden den Felsen hinunter. Um genau zu sein, manche Quellen behaupten, dass die Allerheiligen Wasserfälle 90 m hoch wären. Die Legende erzählt, dass die großherzogliche Hofkammer in Karlsruhe in 1842 100 Gulden zur Verfügung stellte, damit die Wanderwege zum und um die Wasserfälle ausgebaut und erhalten werden kann. Diese Tradition hat sich bis heute erhalten. Dank der 7 Kaskaden erhielt der Wasserfall den Spitznamen „Sieben Bütten.“ Sie sind die höchsten Wasserfälle im Nordschwarzwald.

Tipp: Wählen Sie den Sagenwanderweg zu den Wasserfällen und erfahren Sie, welche Sagen sich um den Wasserfall und die Klöster in seiner nahen Umgebung weben.

Todtmooser Wasserfälle

Diesmal befinden Sie sich im Südschwarzwald, dass ebenfalls viele anziehende Wasserfälle zu bieten hat. Sie befinden sich zwischen Todtmoos und Hintertodtmoos. Die Gesamthöhe beträgt 40 m, die in drei Fallstufen eingeteilt sind. Die höchste von ihnen beträgt 8 m.
Am Fuße des Wasserfalls wurde eine Brücke errichtet, von wo der Besucher einen einmaligen Ausblick auf den Wasserfall erhält!

Geroldauer Wasserfall

Der Geroldauer Wasserfall, auch als der Städtischer Wasserfall bekannt, ist in Baden-Baden ein offenes Geheimnis, denn wer würde in der 50.000 Einwohner großen Stadt schon einen Wasserfall erwarten. Und doch ist es so. Genauer gesagt im Stadtteil von Geroldsau. Von hier aus beginnt ein ungefähr anderthalb Kilometer langer Wanderweg, der durch den Wald zum Geroldauer Wasserfall führt.

Mit einer Gesamthöhe von ungefähr neun Metern gehört dieser Wasserfall zu den eher kleinen Fällen im Schwarzwald. Das Besondere an dem Geroldauer Wasserfall ist jedoch, dass sein Wasser in einen Kessel fällt. Dieses einmalige Naturereignis wurde als flächenhaftes Naturdenkmal eingestuft.
Dank seiner Schönheit wurden die Geroldauer Wasserfälle bereits von einigen Berühmtheiten besucht, die in Baden-Baden zu Gast waren. Dazu gehören der deutsche Komponist Johannes Brahms und der französische Maler Jean Désiré Gustave Courbet, der die Bewegung des Realismus in der französischen Malerei des 19. Jahrhunderts anführte.

… und jetzt viel Spaß beim entdecken der Wasserfälle im Schwarzwald.
Weitere Informationen über unsere E Mail Adresse oder in der Tourist Info.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email