Voriger
Nächster
  1. Startseite
  2. |-
  3. Palais Thermal
  4. |-
  5. Vital Therme Schwarzwald

"Vital Therme" im Schwarzwald

… bis auf weiteres pandemiebedingte Schließung der „Vital Therme“ ab Samstag, 11.12.2021.
Dies betrifft NICHT die an unser Gebäude „Badhotel“ angebundene Therme „Palais Thermal“.

Nur circa 2 Gehminuten von unserem Wellnesshotel entfernt befindet sich die „Vital Therme“ in Bad Wildbad, die Alternative / Ergänzung zu dem an uns angebundenem „Palais Thermal“. Die Besonderheiten sind ein großes Schwimmbad (innen) und ein großer Außenpool – jeweils mit Thermalwasser.
Der Eintritt in die „Vital Therme“ ist in all unseren Zimmerpreisen ebenfalls immer inklusive.

Da die „Vital Therme“ nicht direkt zu unserem Hotel gehört benötigen Sie – stand heute – täglich eines der „3G’s“ (getestet, genesen oder geimpft).

Die wesentlichen Unterschiede zwischen dem „Palais Thermal“ (an uns angebunden) und der „Vital Therme“ in Bad Wildbad:
– Die „Vital Therme“ besteht aus einem großen Innen- und einem großen Thermalwasser-Außenbecken. Schwimmen ist hier also problemlos möglich (Pool / Schwimmbad innen und außen vorhanden).
– Die Nutzung erfolgt ausschließlich mit Badebekleidung (viele Bereiche des „Palais Thermal“ sind nur textilfrei nutzbar)
Kinder jeglichen Alters sind willkommen (das „Palais Thermal“ ist erst ab 12 Jahren zugänglich)

Ob Aqua-Biking, Natur-Fango, Massagen oder der Besuch in den Sauna-Landschaften.
Die „Vital Therme“ in Bad Wildbad im Nordschwarzwald vereinigt Fitness, Wellness und Gesundheit unter einem Dach.
Zwar gibt es keinen speziellen Kinderbereich und auch keine Flachwasseerbecken, doch Kindern stehen die vorhandenen Wassertrainings- und Spielgeräte zur Verfügung. Dies ermöglicht auch dem kleinsten Gast die urgesunde Kraft des Thermalwassers. Wegen der Zusammensetzung und nachhaltigen Wirkung der Therme empfehlen wir allen großen und kleinen Besuchern eine Pause nach 20-minütiger Badezeit.

"Vital Therme" in Bad Wildbad im Schwarzwald

VITAL THERME

  • Thermalbecken 32-–34°C (großes Schwimmbad bzw. großer Pool, innen und außen)
  • Außenbecken / Außenpool im Park ebenfalls mit Thermalwasser
  • Aqua-Trainings-Kurse
  • Aqua-Gymnastik
  • Aqua-Fitness & Aqua-Power
  • Aqua-Biking-Kurse
  • Dampfbad
  • Finnische Sauna mit Liegewiese
  • Solarien
  • Infrarot-Wärmekabinen (2 x Therme, 1 x Saunabereich)
  • Blockbohlensauna

GESUNDHEITSZENTRUM

  • Kurmittel
  • Wellnessanwendungen
  • Naturfango im Wasserbett
  • Fitnessgeräte, Gesundheitssport
  • Rehasport

Aqua-Fitness (kostenfrei)

Sich im Thermalwasser zu bewegen ist gesund und macht Spaß.
Aqua-Fitness gilt nicht umsonst als eine der gesündesten und schonendsten Sportarten, so dass sich bei regelmäßigem Training schnell spür- und sichtbare Effekte bemerkbar machen.

Kondition, Muskulatur, Fettverbrennung und oft auch weniger Schmerzen am Bewegungsapparat –- seit Jahrzehnten ist die Wirkung des Thermalwassers in Bad Wildbad im Zusammenspiel mit Bewegung bekannt.

Die Vital Therme Wildbad bietet ein ganzes Spektrum von Aqua-Trainingseinheiten an, die – mit Ausnahme des Aqua-Biking – bereits im Eintrittspreis enthalten sind.

  • Aqua-Fitness zur Konditionssteigerung
  • Aqua-Power für Trainierte
  • Angebote für Stressabbau, Rücken- und Hüftfitness
  • Aqua-Body für „Bauch, Beine, Po“
  • Aqua-Biking-Kurse – ein gelenkschonendes, den Oberkörper einbeziehendes Fahrrad-Training in den Thermen.

Montag:
geschlossen / Ruhetag

Dienstag:
09.45 Uhr Powerworkout – mit Aqua-Noodle
10.45 Uhr Funktionstraining Rheumaliga PF
11.45 Uhr Funktionstraining Rheumaliga PF
12.30 Uhr Funktionstraining Rheumaliga PF
13.30 Uhr Bewegungsübungen
14.30 Uhr Funktionstraining Rheumaliga PF
15.30 Uhr Bewegungsübungen
16.30 Uhr Funktionstraining Rheumaliga PF
18.45 Uhr Aqua-Fitness
19.30 Uhr Aqua-Power – für Fortgeschrittene

Mittwoch:
09.45 Uhr Aqua-Hantel-Training – bei Gelenkproblemen
10.45 Uhr Funktionstraining Rheumaliga PF
11.45 Uhr Funktionstraining Rheumaliga PF
12.30 Uhr Funktionstraining Rheumaliga PF
13.30 Uhr Funktionstraining Rheumaliga PF
14.30 Uhr Entspannungs-Training
15.30 Uhr Funktionstraining Rheumaliga PF

Donnerstag:
09.45 Uhr Aqua-Rücken u. Hüft-Fitness
10.45 Uhr Funktionstraining Rheumaliga PF
11.45 Uhr Funktionstraining Rheumaliga PF
12.30 Uhr Funktionstraining Rheumaliga PF
13.30 Uhr Bewegungsübungen
14.30 Uhr Funktionstraining Rheumaliga PF
15.30 Uhr Bewegungsübungen
16.30 Uhr Funktionstraining Rheumaliga PF
18.45 Uhr Aqua-Fitness
19.30 Uhr Aqua-Power –für Fortgeschrittene

Freitag:
09.45 Uhr Aqua-Ganzkörpertraining
10.45 Uhr Funktionstraining Rheumaliga PF
11.45 Uhr Funktionstraining Rheumaliga PF
12.30 Uhr Funktionstraining Rheumaliga PF
13.30 Uhr Funktionstraining Rheumaliga PF
14.30 Uhr Bewegungsübungen
15.30 Uhr Funktionstraining Rheumaliga PF
17.00 Uhr Funktionstraining Rheumaliga PF

Samstag:
10.30 Uhr Funktionstraining Rheumaliga PF
14.30 Uhr Funktionstraining Rheumaliga PF

Sonn- und Feiertage:
kein Training

(Änderungen vorbehalten)

Naturfango

Tradition haben in Bad Wildbad im Schwarzwald die Naturfangobäder.

Der Naturfango (italienisch fango, Plural fanghi: Schlamm, Schlick) ist ein geruchloser Mineralschlamm aus Vulkanerde.
Er wird zur Therapieanwendung in einem speziellen Ofen auf 60 bis 70 Grad erhitzt und vor der Anwendung abgekühlt. Mit dieser Wärmeanwendung werden ein Entspannungseffekt und ein verbesserter Stoffwechsel erreicht.

Mit rund 45 Grad wird für jeden Gast ein komplett frischer Brei aus mineralstoffreichem gemahlenem Vulkanit-Gestein sowie Thermalwasser angerührt und auf den Körper aufgetragen. Anschließend liegen Sie in einer Art vorgewärmtem Wasserbett.

Durch die erhöhte Temparatur öffnen sich die Poren und die Inhaltsstoffe des Naturfangos ziehen bis zu den Gelenken ein.

Ein natürliches Heilmittel, das seit Jahrzehnten als Jungbrunnen gilt und zur Schmerzlinderung bei vielen Störungen des Bewegungsapparates eingesetzt wird. Auch in den Wellnesshotels im Schwarzwald erlebt das Naturfango aufgrund seiner besonderen Wirkungen auf die Haut wieder eine große Nachfrage. Naturfangobäder können vom Arzt verordnet werden und können von den gesetzlichen Krankenkassen zu 90 % übernommen werden.