1. Startseite
  2. |-
  3. Bad Wildbad
  4. |-
  5. Wandern im Schwarzwald

Wandern im Schwarzwald

Nutzen Sie unsere „Schwarzwald-App“ um alle Wanderwege direkt auf Ihrem Smartphone zu haben.

Prädestiniert für das Wandern im Schwarzwald: 160 km lang, bis zu 60 km breit, Wälder im Norden, Fernblicke bis in die Alpen im Süden. Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter: In Baden-Württemberg sind das ganze Jahr über Wanderungen möglich.

Von Stuttgart, Karlsruhe, Basel, Straßburg, Mannheim oder Heidelberg kommt man schnell und flexibel in den Schwarzwald.
Durch Baden-Württemberg führen viele bekannte Wanderwege wie der Westweg, der Schluchtensteig, die Murgleiter, der Baiersbronner Seensteig und der Kandelhöhenweg. Der Schwarzwald ist ein sehr großflächiges Gebiet und zieht sich von der Schweizer Grenze bis an den Ballungsraum Stuttgart.  Sie interessieren sich für die Seen im Schwarzwald ? Dann klicken Sie hier…

Wir haben die zehn schönsten Wanderungen im Schwarzwald (Südschwarzwald und Nordschwarzwald) zusammengestellt – zum Ausklang geht es dann in unseren Wellnessbereich, das „Palais Thermal“, welcher täglich bis 21 Uhr geöffnet hat.
So lohnen sich auch längere Ausflüge!

Wandern in Bad Wildbad im Schwarzwald

Bad Wildbad liegt im Tal der Großen Enz und ist ohnehin schon einen Ausflug wert.
Wer die schmucke Kurstadt mit einer erlebnisreichen Wanderung verbinden will, wandert hinauf auf den Sommerberg (alternativ kann auch die Sommerbergbahn genutzt werden). Dort gibt es einen Baumwipfelpfad mit Aussichtsturm und eine 380m lange Hängeseilbrücke. Auch ohne diese Highlights belohnt uns die Wanderung, die durch die Wälder zur
Liegewiese Fünf Bäume führt, mit tollen Natureindrücken.

Rundwanderung über den Sommerberg Bad Wildbad, 10km, Gehzeit ca. 2,5 Stunden

8,3 km, ca. 2,5 h, leicht, 303 Höhenmeter
Start und Ziel: Paulinenhöhe Bad Wildbad (Alte Dobler Straße)

Diese facettenreiche Rundwanderung bietet Ausblicke und ein Naturerlebnis durch einsame Wälder. Von der Paulinenhöhe geht es im Zick-Zack bergauf zur Wetterfahne am Wildbader Kopf. Von der Wetterfahnenhütte hat man einen traumhaften Ausblick auf Bad Wildbad und Calmbach. Weiter führt der Weg zur Soldatenbrunnenhütte und über das idyllische Rennbachtal zurück zur Paulinenhöhe.

3,2 km, ca. 60 Min, leicht, 728 bis 780 Höhenmeter
Start und Ziel: Turm Baumwipfelpfad


An neun Stationen erzählt das Hörspiel „Das kalte Herz“ nach Wilhelm Hauff, wie der Junge Peter Munk um sein Glück ringt. Mit dabei sind das Glasmännlein, der gute Waldgeist, der ihm drei Wünsche gewährt und der Holländer-Michel, ein riesengroßer und breitschultriger Kerl, der Peters Herz stehlen will. Der Weg ist barrierearm, geschottert und mit geeignetem Kinderwagen und Rollstühlen befahrbar. Parkmöglichkeiten gibt es auf dem Sommerbergparkplatz oder in den Parkhäusern im Tal. Von dort kann man den Sommerberg auch zu Fuß besteigen über die Aufstiegswege von der Marienruhe aus oder dem Zickzackweg.

12 km, ca. 3,5 h, mittel, 480 bis 730 Höhenmeter
Start und Ziel: Kleinenzhof, Kleinenzhof 1, 75323 Bad Wildbad


Diese Wanderung, für die eine gute Grundkondition und Trittsicherheit von Vorteil sind, beginnt mit einem idyllischen Trampelpfad direkt an der kleinen Enz. Er führt vorbei an einer schönen Brücke, der Butterhütte und der Riesensteinhütte. Auf dem Rundwanderweg kommt man in den Genuss einer wunderschönen Aussicht auf das Kleinenztal. Nach guten 12 Kilometern endet die Rundwanderung wieder beim Kleinenzhof.

7,9 km, ca. 2,5 h, mittel, 273 Höhenmeter
Start und Ziel: Parkplatz an der Kälbermühle, Kälbermühlenweg (wenn Sie über die Brücke fahren, kommen Sie zum Parkplatz Kälbermühle, 75323 Bad Wildbad)


Tour durch das romantisch abgelegene Kälbertal im Nördlichen Schwarzwald. Wanderidylle und Natur pur! Entlang des Kälberbachs geht es über einen kleinen Pfad zur Kälberbachquelle. Von dort aus führen größtenteils breitere Wander – und Forstwege wieder das Kälbertal zurück bis zur Kälbermühle.

4,9 km, ca. 1-2 h, leicht,
Start und Ziel: Lindenplatz, 75323 Bad Wildbad – Calmbach


Startpunkt ist am Lindenplatz in Calmbach. Von dort geht der Weg die Gauthierstraße entlang bis zum Wanderheim Calmbach. Links vom Wanderheim führt der Weg bergauf in den Wald. An der kleinen Abzweigung nehmen Sie den linken Weg. Weiter geht es geradeaus am Berghang entlang. Der Waldweg mündet in einen geteerten Weg. Sie laufen nach links den Weg hinunter und laufen um die Kurve. Anschließend biegen Sie in den Waldweg ein. Von dort geht die Tour geradeaus weiter bis Sie aus dem Wald kommen. Verschiedene Bänke laden dort zu einer Pause ein. Von hier haben Sie einen schönen Blick auf Calmbach. Weiter geht es die Bergstraße hinunter, am Heimat- und Flößermuseum vorbei wieder zurück zum Ausgangspunkt am Lindenplatz.

14,4 km, ca. 3,5 h, 369 Höhenmeter
Start und Ziel: Parkplatz Lautenhof- Bad Wildbad


Das Sulzkar bietet als geheimnisvolle Naturschönheit eine Wanderung der besonderen Art, bei der man über beeindruckende Felsformationen staunen kann. Die Rundwanderung führt vom Lautenhof zum Sulzkar, weiter zur Grünhütte und am Rollwasserbach zurück zum Lautenhof.

7,9 km, ca. 2 h
Start und Ziel: Wanderparkplatz Eyachmühle 11 75335 Dobel Eyachmühle


Auf dem „Dobler Sträßle“ über die Brücke auf die rechte Eyachseite – immer auf dem Weg am unteren Talhang bleiben – „Hirschbrunnen“ – „Lehmannshof“. Zurück auf dem sogenannten „Wasserweg“, der unmittelbar am Bach verläuft. Weiter über die Behelfsbrücke oberhalb der kleinen Staustufe der Mannenbach-Wasserversorgung zum geteerten Eyachtalsträßchen bis zum Ausgangspunkt Eyachmühle.

Der Kaltenbronn beherbergt eines der letzten intakten Hochmoorgebiete Mitteleuropas. Die Hochmoore um den Kaltenbronn – mit dem Wildseemoor und dem Holohsee und deren offenen Wasserflächen – bieten eine einzigartige, urwüchsige
Landschaft. Die Wälder hier sind ein sehr sensibler Lebensraum für viele seltene Tiere und Pflanzen.  Bereits im Jahr 1928 erhielt ein Teil des Wildseemoores einen Schutzstatus als „Banngebiet“.

Rundwanderung zum Wildsee im Nationalpark Schwarzwald, 8,5 km, Gehzeit ca. 3,5 Stunden

7,6 km, ca. 2 h, mittel, 510 bis 680 Höhenmeter
Start und Ziel: Dorfplatz, Kaltenbronner Straße 26, 75323 Bad Wildbad – Sprollenhaus


Der historische Rundwanderweg führt auf einer Länge von etwa 7,6 km durch die aussichtsreiche Landschaft rund um den kleinen Schwarzwaldort bis Christophshof und wieder zurück. An den Infotafeln gibt es Wissenswertes zur Geschichte und zu den Lebensumständen der Menschen in und um Sprollenhaus zu erfahren – unter anderem, was eine „Sprollenhäuser Hut“ ist. Ausgangspunkt des kinderwagentauglichen Themenwegs ist der zentrale Dorfplatz mit Backhaus und Dorfbrunnen. Das Parken am Dorfplatz und in der Nähe ist möglich.

6,6 km, ca. 2 h, mittel, 286 Höhenmeter
Start: Wilhelmschule, Bismarckstraße 30, 75323 Bad Wildbad, Ziel: Kleinenzhof

Kennt Ihr Wildi, das Wildschwein aus Bad Wildbad? Wildi hat die heilende Thermalquelle entdeckt & erlebt ein Abenteuer mit Graf Eberhard. Wildis wilder Tausch-Schatz findet ihr auf dem Grad-Eberhard-Wanderweg (blaue Raute) bei dem Aussichtspunkt mit der Liege & dem Wildschwein. Nicht Kinderwagengeeignet. Wilhelmschule-Riesenstein-Aussichtspunkt-Kleinenzhof. Die kleine Tour wäre, wenn man die Tour nur vom Kleinenzhof her macht, bis zum Schatz (ca. 1. Km)

GPS Koordinaten:
Breitengrad: 48.7353085 Längengrad: 8.5704001

Wandern im Nord- und Südschwarzwald

Von Hinterzarten aus wandern wir auf schönen Pfaden hinein in die Ravennaschlucht, sehen Wasserfälle, die Ravennabrücke, kommen zum Hofgut Sternen und wandern durch das Höllental zurück.
Rundwanderung Ravennaschlucht, 7km, ca. zwei Stunden Gehzeit

Der Karlsruher Grat misst etwa 400m in der Länge. Von oben schaut man auf die Schwarzwaldhöhen zwischen
Hornigsgrinde (1.163m) und Schliffkopf (1.054m) sowie ins tiefe Gottschlägtal.
Unsere Wanderung führt zum Karlsruher Grat und weiter zu den Wasserfällen am Edelfrauengrab. 180 Stufen und 7 Kaskaden sind im Gottschlägtal zu bestaunen.
Rundwanderung Schwarzwälder Genießerpfad Karlsruher Grat, 12km, Gehzeit: ca. vier Stunden

Der Feldberg (1.493m) ist der höchste Berg im Schwarzwald und auch der höchste Berg in den deutschen
Mittelgebirgen. Das muss man natürlich gesehen haben. Auf dem Feldbergsteig wandern wir über den Seebuck zum Feldberggipfel, weiter zur St. Wilhelmer Hütte und schließlich noch zum Feldsee.
Rundwanderung Feldbergsteig, 12km, Gehzeit ca. vier Stunden

Der Blauen (1.165m) ist der Hausberg des Markgräfler Lands im Südschwarzwald. Wir wandern
vom Schlosspark aus über den Prinzensitz hinauf auf den Blauen. Hier hat
man vom Blauenturm eine tolle Fernsicht auf den Belchen und die Vogesen
und vor dem Jura ist bei guter Wetterlage Basel zu erkennen.
Rundwanderung über den Blauen, 18km, Gehzeit ca. 5,5 Stunden 

Die Monbachschlucht bei Bad Liebenzell im Nordschwarzwald ist ein vier Kilometer langer Talabschnitt, in den
sich der Monbach bis zu 170m tief eingeschnitten hat und über Terrassen Richtung Nagold plätschert. Auf der Tour sehen wir u.a. auch den Monakamer Altar, Burg Liebenzell und den Kurpark Bad Liebenzell.
Rundwanderung durch die Monbachschlucht, 13km, Gehzeit ca. 3,5 Stunden

Von der Talstation des Schauinslands (1.284m) wandern wir los und nehmen fast tausend Höhenmeter in Kauf, um diese aussichts- und abwechslungsreiche Tour zu wandern (man kann natürlich auch das schwerste Teilstück mit der Schauinslandbahn überbrücken). Die Sicht vom Aussichtsturm reicht bis zum Mont Blanc (4.810m) in Frankreich. Dobelsee, der Schniederlihof und
das Museumsbergwerk Schauinsland liegen am Weg.
Rundwanderung Schauinslandrunde, 19km, Gehzeit ca. sechs Stunden

Wer sie kennt, liebt sie: die Wutachschlucht, wildromantisch, urwüchsig und nach starken Regenfällen bringt sie so manch einen ins rutschen – ein Stück echtes Abenteuerland im Schwarzwald. Der Schwarzwälder Drei-Schluchten-Weg kommt nicht ohne sie aus und hinzu gesellen sich die Gauchachschlucht sowie die Engeschlucht.
Rundwanderung Drei-Schluchten-Weg, 10km, Gehzeit ca. drei Stunden

Der Zweribach stürzt über die etwa vierzig Meter hohen Wasserfälle ins Simonswälder Tal, wo er in die Wilde Gutach mündet. Wir starten am Plattenhof (Gastronomie mit eigener Metzgerei), kommen zum Plattensee und wandern dann in einer kleinen Runde zu den Zwerichbachwasserfällen. Auf dem Rückweg passieren wir den Aussichtspunkt Schwarzwald mit tollem Blick.
Rundwanderung zu den Zwerichbachwasserfällen, 5km, Gehzeit ca. 1,5 Stunden