Wandern im Schwarzwald

Wohin im Schwarzwald ? Informationen zu den Aktivitäten in Bad Wildbad erhalten Sie hier.

Weitere Wanderungen durch unsere Region, den Nordschwarzwald, finden Sie hier.

Prädestiniert für das Wandern im Schwarzwald: 160 km lang, bis zu 60 km breit, Wälder im Norden, Fernblicke bis in die Alpen im Süden. Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter: In Baden-Württemberg sind das ganze Jahr über Wanderungen möglich.

Von Stuttgart, Karlsruhe, Basel, Straßburg, Mannheim oder Heidelberg kommt man schnell und flexibel in den Schwarzwald.
Durch Baden-Württemberg führen viele bekannte Wanderwege wie der Westweg, der Schluchtensteig, die Murgleiter, der Baiersbronner Seensteig und der Kandelhöhenweg. Der Schwarzwald ist ein sehr großflächiges Gebiet und zieht sich von der Schweizer Grenze bis an den Ballungsraum Stuttgart.

Wir haben die zehn schönsten Wanderungen im Schwarzwald (Südschwarzwald und Nordschwarzwald) zusammengestellt – zum Ausklang geht es dann in unseren Wellnessbereich, das „Palais Thermal“, welcher täglich bis 22 Uhr geöffnet hat.
So lohnen sich auch längere Ausflüge!

Von Hinterzarten aus wandern wir auf schönen Pfaden hinein in die Ravennaschlucht, sehen Wasserfälle, die Ravennabrücke, kommen zum Hofgut Sternen und wandern durch das Höllental zurück.
Rundwanderung Ravennaschlucht, 7km, ca. zwei Stunden Gehzeit

Der Karlsruher Grat misst etwa 400m in der Länge. Von oben schaut man auf die Schwarzwaldhöhen zwischen
Hornigsgrinde (1.163m) und Schliffkopf (1.054m) sowie ins tiefe Gottschlägtal.
Unsere Wanderung führt zum Karlsruher Grat und weiter zu den Wasserfällen am Edelfrauengrab. 180 Stufen und 7 Kaskaden sind im Gottschlägtal zu bestaunen.
Rundwanderung Schwarzwälder Genießerpfad Karlsruher Grat, 12km, Gehzeit: ca. vier Stunden

Der Feldberg (1.493m) ist der höchste Berg im Schwarzwald und auch der höchste Berg in den deutschen
Mittelgebirgen. Das muss man natürlich gesehen haben. Auf dem Feldbergsteig wandern wir über den Seebuck zum Feldberggipfel, weiter zur St. Wilhelmer Hütte und schließlich noch zum Feldsee.
Rundwanderung Feldbergsteig, 12km, Gehzeit ca. vier Stunden

Bad Wildbad liegt im Tal der Großen Enz und ist ohnehin schon einen Ausflug wert.
Wer die schmucke Kurstadt mit einer erlebnisreichen Wanderung verbinden will, wandert hinauf auf den Sommerberg (alternativ kann auch die Sommerbergbahn genutzt werden). Dort gibt es einen Baumwipfelpfad mit Aussichtsturm und eine 380m lange Hängeseilbrücke. Auch ohne diese Highlights belohnt uns die Wanderung, die durch die Wälder zur
Liegewiese Fünf Bäume führt, mit tollen Natureindrücken.
Rundwanderung über den Sommerberg Bad Wildbad, 10km, Gehzeit ca. 2,5 Stunden

Der Blauen (1.165m) ist der Hausberg des Markgräfler Lands im Südschwarzwald. Wir wandern
vom Schlosspark aus über den Prinzensitz hinauf auf den Blauen. Hier hat
man vom Blauenturm eine tolle Fernsicht auf den Belchen und die Vogesen
und vor dem Jura ist bei guter Wetterlage Basel zu erkennen.
Rundwanderung über den Blauen, 18km, Gehzeit ca. 5,5 Stunden 

Die Monbachschlucht bei Bad Liebenzell im Nordschwarzwald ist ein vier Kilometer langer Talabschnitt, in den
sich der Monbach bis zu 170m tief eingeschnitten hat und über Terrassen Richtung Nagold plätschert. Auf der Tour sehen wir u.a. auch den Monakamer Altar, Burg Liebenzell und den Kurpark Bad Liebenzell.
Rundwanderung durch die Monbachschlucht, 13km, Gehzeit ca. 3,5 Stunden

Von der Talstation des Schauinslands (1.284m) wandern wir los und nehmen fast tausend Höhenmeter in Kauf, um diese aussichts- und abwechslungsreiche Tour zu wandern (man kann natürlich auch das schwerste Teilstück mit der Schauinslandbahn überbrücken). Die Sicht vom Aussichtsturm reicht bis zum Mont Blanc (4.810m) in Frankreich. Dobelsee, der Schniederlihof und
das Museumsbergwerk Schauinsland liegen am Weg.
Rundwanderung Schauinslandrunde, 19km, Gehzeit ca. sechs Stunden

Wer sie kennt, liebt sie: die Wutachschlucht, wildromantisch, urwüchsig und nach starken Regenfällen bringt sie so manch einen ins rutschen – ein Stück echtes Abenteuerland im Schwarzwald. Der Schwarzwälder Drei-Schluchten-Weg kommt nicht ohne sie aus und hinzu gesellen sich die Gauchachschlucht sowie die Engeschlucht.
Rundwanderung Drei-Schluchten-Weg, 10km, Gehzeit ca. drei Stunden

Der Kaltenbronn beherbergt eines der letzten intakten Hochmoorgebiete Mitteleuropas. Die Hochmoore um den Kaltenbronn – mit dem Wildseemoor und dem Holohsee und deren offenen Wasserflächen – bieten eine einzigartige, urwüchsige
Landschaft. Die Wälder hier sind ein sehr sensibler Lebensraum für viele seltene Tiere und Pflanzen.  Bereits im Jahr 1928 erhielt ein Teil des Wildseemoores einen Schutzstatus als „Banngebiet“.
Rundwanderung zum Wildsee im Nationalpark Schwarzwald, 8,5 km, Gehzeit ca. 3,5 Stunden

Der Zweribach stürzt über die etwa vierzig Meter hohen Wasserfälle ins Simonswälder Tal, wo er in die Wilde Gutach mündet. Wir starten am Plattenhof (Gastronomie mit eigener Metzgerei), kommen zum Plattensee und wandern dann in einer kleinen Runde zu den Zwerichbachwasserfällen. Auf dem Rückweg passieren wir den Aussichtspunkt Schwarzwald mit tollem Blick.
Rundwanderung zu den Zwerichbachwasserfällen, 5km, Gehzeit ca. 1,5 Stunden