Seminar: Wölfe im Schwarzwald

Fortbildung mit Wolfsbiologe Peter Sürth und dem Wildtierbeauftragten des Landkreises Rastatt Martin Hauser
Der Wolf ist im Nordschwarzwald angekommen. Seit Dezember 2017 mehren sich die Nachweise hierzu. Was bedeutet das für uns Menschen? Wie begegne ich dem Thema und wie kann ich es in meiner Arbeit integrieren? Peter Sürth ist Wildbiologe und Experte für Wölfe, Luchse und Braunbären. Seit über 20 Jahren studiert und erforscht er diese Tiere in Europa. Martin Hauser ist Wildtierbeauftragter des Landkreises Rastatt.
Gemeinsam werden sie ihr Wissen in dieser Fortbildungen weitergeben:
In einem Theorieteil wird mittels Foto- und Filmmaterial der Wolf erklärt. Gezeigt werden Biologie, Lebensweise und Verbreitung des Europäischen Grauwolfes.
Im Praxisteil werden Beispiele aus der praktischen Umsetzung gezeigt. Basierend auf den Erfahrungen aus der Wildtierforschung hat Peter Sürth diverse Spuren, wie Fährten, Kratzspuren, Fraßspuren, Losungen präpariert. Diese Hinweise müssen gefunden und mit unterschiedlicher Methodik untersucht werden. Auch wird mit Hilfe verschiedener Aktionen und Rollenspiele das Verhalten der Wölfe in unterschiedlichen Situationen nachgestellt, beispielsweise das Jagdverhalten und die Begegnungen mit Menschen, uvm.
Je nach Gruppenzusammensetzung können die Inhalte variieren.

Bitte schicken Sie uns nach der Buchung das ausgefülle Anmeldeformular per Mail: FoBi_Wölfe im Schwarzwald 26_04_24 (002)

Gebühr 60,- € pro Person

26 Apr 2024
10:00 - 17:00

Veranstaltungsort

Infozentrum Kaltenbronn
Kaltenbronner Str. 600, 76593 Gernsbach